Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen Zum Servicemenü springen

Interessenbekundungsverfahren für weitere lokale „Partnerschaften für Demokratie“ startet am 22. Mai 2018

Städte, Gemeinden und Landkreise können ihr Interesse an einer Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ vom 22. Mai bis 29. Juni 2018 anmelden. Die geförderten Kommunen erhalten bis zu 100.000 Euro pro Jahr.

Bisher unterstützt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mehr als 260 Kommunen in ganz Deutschland dabei, lokale „Partnerschaften für Demokratie“ aufzubauen und eigenständig umzusetzen. In diesen Partnerschaften kommen Verantwortliche aus lokaler Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft zusammen. Sie entwickeln gemeinsam eine Strategie, um das demokratische Gemeinwesen und die Zivilgesellschaft zu stärken.

Die „Partnerschaft für Demokratie“ hat als nachhaltig zu entwickelndes Bündnis den Auftrag, lokal und regional für Demokratie einzutreten sowie Rechtsextremismus, Gewalt und den unterschiedlichen Ausprägungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aktiv entgegenzutreten. Das gilt selbstverständlich auch für andere Formen von demokratie- und rechtstaatsfeindlichen bzw. gewaltförmigen Phänomenen. Die konkrete inhaltliche Ausgestaltung einer „Partnerschaft für Demokratie“ richtet sich nach den lokalen und regionalen Erfordernissen.

So vielfältig, wie die Partnerschaften sind, können auch die umgesetzten Maßnahmen sein. Hier einige Beispiele:

  • Aktionstage und Workshops
  • Begegnungsprojekte, etwa im Kontext von Migration und Vorurteilsabbau
  • Jugendprojekte wie Streetart, Theaterstücke oder Sport
  • Fortbildungsmaßnahmen, um die interkulturelle Kompetenz zu stärken.

Auf der Webseite www.demokratie-leben.de/programmpartner/partnerschaften-fuer-demokratie.html sind alle bereits geförderten Kommunen mit weiteren Details aufgeführt. Wie eine lokale „Partnerschaft für Demokratie“ arbeitet, steht hier: www.demokratie-leben.de/partnerschaften-fuer-demokratie.html.

Ausführliche Informationen und Formulare zum Interessenbekundungsverfahren werden zum Beginn des Verfahrens unter www.demokratie-leben.de veröffentlicht. Die Dauer der Förderung ist an die Laufzeit des Bundesprogramms gekoppelt und zunächst bis 31. Dezember 2019 befristet.

Kommunen, die am Bundesprogramm „Demokratie leben!“ teilnehmen und eine lokale „Partnerschaft für Demokratie“ aufbauen möchten, können sich vom 22. Mai bis 29. Juni 2018 bei der Regiestelle „Demokratie leben!“ melden: ibk-dl(at)bafza.bund.de. Dann wird auch eine telefonische Beratung angeboten.