Vielfalt Leben

Partnerschaft für Demokratie in Stadt und Landkreis Greiz | Träger: Stadt Greiz

Wir unterstützen eure Projektidee

Projekte gesucht

Du möchtest dich einmischen und Deinen Wohnort demokratiestärker machen und hast Interesse an einem guten Miteinander? Du hast eine Idee zu einem Projekt, was Du gerne umsetzen möchtest? Dann sprich uns an unter vielfaltleben@kirchenkreis-greiz.de – wir beraten und unterstützen Dich gern.

Viele Aktive und zivilgesellschaftlich Engagierte in Vereinen möchten gerne wissen, wo und wie die Fördermittelbeantragt werden müssen und wofür diese Gelder eingesetzt werden können.
Hier kann unser Antragsworkshop am 25.05.2023 weiterhelfen. Mehr Infos unter Termine.

Methodenkoffer Wahlen 2024

Durch Klicken auf das Bild könnt ihr vor- oder zurückblättern.

Wenn es nicht richtig angezeigt wird - Hier ist der externe Link zum Methodenkoffer Wahlen 2024 bei Canva

Demokratie(T)räume
Demokratie-Konferenz

der Partnerschaft für Demokratie in Stadt und Landkreis Greiz
29.09.2023, 15.30 - 19.30 Uhr, Vogtlandwerke Naitschau

Demokratiekonferenz

Unter dem Motto „Demokratie tRäume“ wird der Schwerpunkt dieses Jahr auf Orten der Demokratiebildung, Bedarfe und Möglichkeiten liegen.
Es gibt einen Shuttleservice ab Greiz und Zeulenroda, der euch jeweils ab 15 Uhr nach Naitschau bringt.
Dafür ist eine Anmeldung verpflichtend, damit wir planen können.

Hier ist die Agenda:

15.30 Uhr – Ankommen mit Snacks
16.00 Uhr – Start der Demokratiekonferenz
16.30 Uhr – Möglichkeit eines geführten Rundgangs
17.00 Uhr – verschiedene Workshops (Auswahl bei der Anmeldung)
18.30 Uhr – Gespräche am Buffet
19.30 Uhr – Ende 

Wählt bei der Anmeldung den Workshop aus, an dem ihr teilnehmen wollt:

Im Workshop mit Mathias Rauh (Distanz e.V.) erhalten die Teilnehmer:innen einen Einblick zu den Möglichkeiten des kritisch-konstruktiven Umgangs mit unterschiedlichen Medien(inhalten) und lernen demokratiefeindliche Akteure sowie Manipulations- und Propagandatechniken (Framing durch Sprache und Bilder, Fake News, Verschwörungserzählungen) kennen. Je nach Zeit und Teilnehmendenzahl werden interaktive Methoden eingesetzt oder Live-Experimente durchgeführt.

Die Projektmitarbeiterinnen Anja und Claudia von „Barrierefrei erinnern“, einem Projekt der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung – Landesverband Thüringen e.V. stellen ihre Projektarbeit vor. Mit dem barrierefreien Angebot von Führungen in Leichter Sprache und in Gebärdensprache, wollen sie insbesondere Menschen mit Sprachbarrieren über die Geschichte des Nationalsozialismus und der Beteiligung der Erfurter Firma J. A. Topf & Söhne an den Massenverbrechen aufklären und damit Teilhabe an historisch-politischer Bildung ermöglichen. Menschen mit Behinderungen werden immer öfter Ziel menschenverachtender und rechtsextremistischer Tendenzen in der Gesellschaft. Ihre Teilhabe an der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus stärkt sie darin, diesen Angriffen auf ihre Menschenwürde und ihre Menschenrechte selbstbestimmt und aktiv begegnen zu können. Und wie diese Projektarbeit mit einer marginalisierten Zielgruppe gut gelingen kann, erfahrt ihr in diesem Workshop.

Neben Samba-Percussion (Escola Popular) bietet der Kirchenkreis im Landkreis auch Capoeira an. Der Referent René Obst leitet bereits eine Gruppe in Naitschau. Die „Escola Popular“ ist ein soziokulturelles Zentrum der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland, in der vor allem Kinder und Jugendliche Samba-Percussion und Capoeira erlernen können. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit an einem Schnupperkurs Capoeira teilzunehmen und sich zu mit den Regeln und den Bewegungen des brasilianischen „Kampftanzes“ vertraut zu machen. Der Workshop findet in der Turnhalle der Grundschule Naitschau statt (3 Gehminuten vom Veranstaltungsort entfernt). Bequeme Kleidung wird empfohlen.

Die ext. Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Greiz und ihr Träger der Ev.-luth. Kirchenkreis Greiz verfügen über eine Vielzahl an Material, welches für die Demokratiearbeit genutzt werden kann. Aktive Demokratiegestalter:innen, Pädagog:innen, Schulsozialarbeiter:innen oder Jugendeinrichtungen können die erlebnispädagogischen Tools bei Vielfalt Leben ausleihen. Was wir zur Verfügung stellen können und wie diese Tools angewendet werden, zeigt euch Christian Mende (Kreiskirchenreferent, Gemeinde- und Erlebnispädagoge).

Interkulturelle Woche 2023

im Zeitraum 09.09. bis 02.10.2023

Logo Interkulturelle Woche 2023

Die Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen Woche:

Beim gemeinsamen Spielen könnt ihr Spiele aus aller Welt kennenlernen. Mit dabei sind Spiele aus England, Frankreich, Korea und viele mehr. Auch ein Spiel der alten Wikinger haben wir im Gepäck. Und für die Schlaufüchse unter euch und alle die, die es noch werden wollen, haben wir ein Quiz mit in die Box gepackt, bei dem ihr fleißig miträtseln könnt. Die Angebote finden in Greiz und Zeulenroda statt. Auch nach den interkulturellen Wochen stehen die Spielkoffer weiterhin zur Verfügung.

Die Kinder erwartet ein bunter Mix aus kleinen Angeboten, darunter eine mehrsprachige Lesung aus ‚Der kleine Prinz‘ begleitet von einer Prinzenpuppe, die mit den Kindern interagiert. Die Musikschule Greiz unterstützt die Lesung in den kurzen Lesepausen mit ihren Musikstücken. Geplant sind darüber hinaus kleine Leseinseln, welche auch von den erwachsenen Gästen eingenommen werden können, um das vielfältige, interkulturelle Angebot der Bibliothek kennenzulernen. Kostenfreie Getränke, Zuckerwatte und ukrainische Süßspeisen stehen kostenfrei für die Kinder zur Verfügung, so lange der Vorrat reicht. Wer dann noch Lust hat sich kreativ auszuleben, wird ebenfalls Angebote auf unserem kleinen Kinderfest finden. Zum Abschluss haben unsere Besucher:innen die Möglichkeit, unseren Samba-Percussion-Workshop bei ihrer Outdoor-Probe kennenzulernen. Wer sich traut darf auch Instrumente ausprobieren. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Inmitten der Höllen der Lager und Ghettos des dritten Reiches existierten trotz oder gar wegen dieser Umgebung, vielfältig künstlerische und kulturelle Aktivitäten. Illegal und teilweise auch auf Befehl der SS entstanden Lieder, Gedichte, Gemälde und Zeichnungen, Schauspiele, kabarettistische und musikalische Aufführungen u.v.m. Auch sie sind Ausdruck und zugleich Quelle von Lebensbejahung, Selbsterhalt, Sehnsüchten, Widerstandsgeist und Selbstachtung. Der Plauener Musiker Jens Bühring untersucht anhand einiger Lieder und Gedichte die Wirkungen dieser Werke auf die Gefangenen – sowohl die stärkenden als auch die schwächenden. Das Programm beschreibt mittels Erlebnisberichten ehemaliger Häftlinge sowohl den Sadismus der SS durch den Einsatz von Musik und Texten als quälendes, verspottendes und zerstörendes Mittel, als auch die Bedeutungen und den Wert, den Lieder und Gedichte für die gefangenen Menschen hatten. Kern dieses Programms sind live dargebotene Lieder und Gedichte, um die herum in erzählender Weise und von Ton-, Film- und Bildeinspielern illustriert, das sehr komplexe und vielschichtige Thema „Lieder und Gedichte in den Konzentrationslagern und Ghettos des dritten Reiches“ beleuchtet wird.

Der Eintritt ist frei.

Beim gemeinsamen Spielen könnt ihr Spiele aus aller Welt kennenlernen. Mit dabei sind Spiele aus England, Frankreich, Korea und viele mehr. Auch ein Spiel der alten Wikinger haben wir im Gepäck. Und für die Schlaufüchse unter euch und alle die, die es noch werden wollen, haben wir ein Quiz mit in die Box gepackt, bei dem ihr fleißig miträtseln könnt. Die Angebote finden in Greiz und Zeulenroda statt. Auch nach den interkulturellen Wochen stehen die Spielkoffer weiterhin zur Verfügung.

Clemens Uhlig, der als Stadtarchivar in Plauen arbeitet, hatte sich als Student zusammen mit einem Freund auf die in diesem Buch beschriebene Reise gemacht. In  seinem Buch „Mohnmeere“ hat nun seine Erinnerungen an die längst vergangene Tour nach Böhmen, Prag und an die Schneekoppe aufgeschrieben. „Mohnmeere“ ist ein literarisches Roadmovie geworden und macht Lust aufs Unterwegssein.

Zwei junge Männer sind unterwegs. Auf dem Schienenweg geht es durch Mohnmeere, die der eine von ihnen gerne durch das Fenster ganz am Ende des Zuges betrachtet. Dabei hört er gern einen Song der kalifornischen Band Black Rebel Motorcycle Club. Klingt ein bisschen psychedelisch, aber keine Angst, high sind sie nicht dabei. Ihr Trip führt sie schließlich nicht durch die Weiten Afghanistans, sondern nur kreuz und quer durch Tschechien. Aber was heißt hier „nur“? Abenteuer erlebt man schließlich überall. Manchmal kommt es nur auf die Art der Reisevorbereitung an.

Der Eintritt ist frei.

Zum Abschluss der Interkulturellen Woche gibt es bei uns ein feines und musikalisch abwechslungsreiches Konzert mit.

Labasheeda – Artpunk, Noiserock/Amsterdam, NL

Gusano de Oido – Alterlatino/World, Based in Jena

Halbtal – Math, Punk/Berlin

Gestartet wird in guter Tradition der Siebenhitze ab 18:00 Uhr mit der Küfa (Küche für alle) und im Anschluss gibt es um 19:00 Uhr einen Vortrag von CARS OF HOPE, einer Initiative, die sich für Hilfeaktionen in der Ukraine bzw. für ukrainische Zivilist:innen einsetzen. Eine Spende für die Arbeit von CARS OF HOPE wird gerne entgegengenommen. Ab 20:00 Uhr starten die Konzerte. Der Eintritt ist frei.

Bald in Greiz

Neu ab 2022

Mobiler Rätselraum

Der mobile Rätselraum zur Demokratie ist bis Mitte November 2022 in der ehemaligen Adler-Apotheke in Greiz verfügbar. Wenn ihr Interesse habt euch durch zu rätseln, dann nehmt Kontakt zur Koordinierungsstelle auf. Der Rätselraum ist geeignet für Jugendliche ab 13 Jahren und Gruppen sind willkommen.

Das haben wir schon gemacht

Projekt-Beispiele

Demokratie Lesen!

Mit dem Projekt "Demokratie lesen!" wollen wir in Kooperation mit Schulen, Kindergärten und Vereinen im Landkreis aktuelle Bücher zur politischen Bildung zugänglich machen und damit zu Diskussionen und Zusammenarbeit anregen. Ob in Schulbibliotheken, Vereinsräumen, Jugendhäusern oder im Einsatz für Projekte – die Zugänge zu den gestellten Büchern ist vielfältig.

Ich bin #demokratierelevant

Die Partnerschaft für Demokratie in Stadt und Landkreis Greiz hat gemeinsam mit 12 anderen Partnerschaften eine bundesweite Kampagne mit dem Titel #demokratierelevant auf die Beine gestellt.

Grund waren die seit Beginn der Pandemie geführten vielschichtigen Diskussionen darüber, wer oder was systemrelevant sei. Die Kampagne soll zum einen Raum für sachliche und offenen Diskussionen zu Problemen und Herausforderungen geben, vor denen wir als Gemeinschaft stehen und zum anderen Menschen vor Ort in ihrem demokratischen Engagement stärken. Mit Unterstützung der Kampagne #demokratierelevant kann jede*r zeigen: Alle sind wichtig für den Erhalt unserer Demokratie.

Mehr zur Kampagne und Deinen Beteiligungsmöglichkeiten erfährst Du hier:
https://www.demokratie-leben.de/magazin/magazin-details/ich-bin-demokratierelevant

Demokratie-Bus

Prämiert mit dem Anerkennungspreis des Thüringer Demokratiepreises 2019

Demokratie-Wigwam

Internationaler Tag gegen Trans- und Homophobie

35. Mai

Jetzt dein Projekt beantragen

So einfach geht's

Idee

Du hast eine Idee für ein Projekt, eine Veranstaltung oder Aktion zum Thema Demokratiegestaltung.

ausfüllen

Fülle den für dein Projekt passenden Antrag aus: unter 1000 € "Aktionsfond", über 1000 € "Projektfond".

Check

Jetzt wendest du dich an uns: Wir prüfen gemeinsam deinen Antrag und reichen ihn ein.

Ihr braucht zur Bewerbung oder Umsetzung eurer Projekte noch Hilfsmittel?

Dann schaut doch mal in unsere Verleihliste (Download HIER als PDF). Hier findet ihr alles für eine gute Moderation, Präsentation und Durchführung. Wir bieten außerdem Lernmittel von Metalog und jede Menge Merchandise unserer Programmförderer (Plakate, Flyer, Beutel, Stifte usw.).

Nutzt das Kontaktformular (Thema: „Materialausleihe“) oder ruft uns an: 03661/ 45 76 304!

Was ist los?

Termine 2024

08.04.2024

Sitzung des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie
(Einreichung von Projekten über 1000€ bis zum 01.04.)

13.06.2024

Tag der offenen Gesellschaft

17.06.2024

Sitzung des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie
(Einreichung von Projekten über 1000€ bis zum 08.06.)

26.08.2024

Sitzung des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie
(Einreichung von Projekten über 1000€ bis zum 18.08.)

18.11.2024

Sitzung des Begleitausschusses der Partnerschaft für Demokratie

Demokratie Leben Antragsworkshop

„Wir brauchen die Herausforderung der jungen Generation, sonst würden uns die Füße einschlafen.“

Willy Brandt (1913-1992), 1969 – 1974 Bundeskanzler, 1971 Friedensnobelpreisträger

DIESE WEBSITE BENUTZT COOKIES. WENN SIE DIE WEBSITE WEITER NUTZEN, GEHEN WIR VON IHREM EINVERSTÄNDNIS AUS.